Werkstatt für Bauen, Kunst und Handwerk

Worum geht es bei dem Projekt?

Bau ein Dorf im Haus mit auf! Sei mit dabei, wenn Stück für Stück ein neuer Treffpunkt entsteht – unter Anleitung nach Deinen eigenen Wünschen und Vorstellungen. Plane tolle Events, lade Deine Freunde zur Mitarbeit ein und begrüße nach der Fertigstellung Gäste, die in der Indoor-Siedlung übernachten oder Eure Veranstaltung besuchen.

Seit Sommer 2015 betreibt der Verein Lausitzer Wege e.V. eine offene Werkstatt, in der Du beim Aufbau eines neuen Jugendtreffs mitwirken kannst. Bei diesem Bauprojekt kannst du mit Freunden zusammenarbeiten, Ideen einbringen, mitbestimmen und etwas für’s Leben lernen. Dabei wirst Du von Profis unterstützt.

  • Sind Sie in einer Jugendeinrichtung oder Schule tätig?

  • Sind Sie auf der Suche nach einer alternativen und sinnvollen Freizeitbeschäftigung für Ihre Kinder?

Gern nehmen wir uns die Zeit, gemeinsam mit Ihnen Ideen zu entwickeln, wie sich Ihre Kinder, Jugendlichen bzw. Schüler/innen an dem Gemeinschaftsprojekt beteiligen können.

  • Kennen Sie Kinder, deren Interessen sich in unserem Projekt wiederfinden?

Gerne kommen wir mit Ihnen ins Gespräch, um Wege für das Freizeitprojekt zu ebnen.

Ansprechpersonen bei Lausitzer Wege e.V.: Manuela Lehner, Marén Zankl

AM_Foerderungs_Logo_RGB

Die Werkstatt für Bauen, Kunst und Handwerk ist ein Jugend-Bauprojekt in Trägerschaft des Lausitzer Wege e.V..

Jugendliche entwickeln aus der leerstehenden Etage einer ehemaligen Trafostation des Braunkohletagesbau eine „Siedlung im Haus“, die als Jugendtreff und Übernachtungs-möglichkeit für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene genutzt werden soll.

Aktion Mensch fördert den Aufbau eines Jugendzentrums in Lauchhammer.

Impressionen aus dem Projekt

Beim Aktivieren der Slideshow (Einzelbildansicht) bitte Bilder anklicken.

Die Kommentierfunktion wurde für diesen Artikel deaktiviert.